Montag, 29. Dezember 2014

Welche Last schleppst du mit ins Neue Jahr?




Wie schwer ist die Last, die du dir aufbürdest, die du mit ins neue Jahr schleppst? 
Benötigst du dafür einen großen Koffer, an dem du schwer zu tragen hast? 
Oder hast du alles in ein Reisegepäck mittlerer Größe verstaut? Gar in einen Kleinen?
Vielleicht schenkst du dir einen köstlichen Kaffee oder einen dufteten Tee ein, zündest eine Kerze an, richtest dich gemütlich ein und überlegst noch einmal.

Bei jedem Menschen, in jedem Jahr, gibt es Erfreuliches und weniger Spaßiges. Manches wurde verursacht, manches verhedderte Knäuel haben wir selbst gestrickt. 
Abspecken musst du deine Reiseutensilien wenn es am Flughafen heißt: "Die Koffer sind zu schwer."
Gewicht abspecken musst du, wenn du operiert werden sollst, es keinen stabilen OP-Tisch für dich gibt und der Chirurg sagt: "Sie sind zu schwer."
Wir alle wissen, dass nichts so schwer liegt wie Kummer, der an deinen Nerven zehrt. Dessen Last deine Seele zerdrückt...doch muss das so sein? 
Viele Menschen räumen zum Jahresende ihren Kleiderschrank auf. Oder ihren Wäscheschrank. Faule wie ich vielleicht nur das Sockenfach. Kannst du nicht deinen Gemüts-Kleiderschrank entrümpeln? Manchmal rattert das Kopfkino wieder und wieder den selben Film. Drücke die Stop-Taste. Schmeiß ihn in den Müll, wenn du ihn nicht beschneiden kannst. Und falls alle Waagen wegen Übergewicht schließen: du weißt, am 8.01.2015 schenke ich euch einen Praxis-Tag und bin für eure Sorgen da. 
Aber zuerst versuche, Gewicht zu reduzieren. Damit meine ich das seelische, nicht das körperliche. Nimm nur soviel mit in das Jahr 2015, wie du am Zeigefinger balancieren kannst. 


Du hast die Wahl. Nutze dein Wahlrecht!

Und wie wir wissen: Bevor du andere mit guten Ratschlägen überschüttest, fass dir an die eigene Nase. Ich gehe jetzt entrümpeln. 
Herzlichst, BiggY