Samstag, 3. Januar 2015

Sally suchte Harry TEIL I


                                                                         (Bild:Hans Dinkelberg)

Harry suchte Sally.

Und auch Sally klopfte die Umgebung verzweifelt nach ihrem Harry ab. Fast war sie so weit, sich einen zu backen. Sie hatte sich ausführlich über alle Zutaten informiert. 

Sie probierte hier, kostete da. Lernte, Zutaten in richtiger Reihenfolge auszuwiegen, in die Schüssel des Lebens zu geben. Dabei zerschellte das ein oder andere Ei auf dem Boden. 
Das Aufwischen der Masse gestaltete sich schmierig, manchmal war anschließend eine Menge schmutziger Wäsche zu waschen. Und, da besagte Teigschüssel aus Kristallglas bestand, fürchtete sie, dass diese irgendwann barst. Und der ganze Kladderadatsch endgültig auf dem Boden landete, nur noch für den Mülleimer geeignet. 

Dann, eines wunderschönen Traumtages, traf sie schließlich doch auf ihren Harry. Die beiden sahen, fanden und erkannten sich. Das erste, prickelnde Restaurant-Date verlief vom Unterhaltungswert definitiv anregend. Und auch ihre Anfangszeit war grandios.


All das liegt inzwischen eine Weile zurück. Statt sich mit Blicken auszuziehen, hielt der Alltag Einzug ins erste Eigenheim. Sally hat nach zwei Entbindungen Kilos zugelegt, Harry an Haarpracht verloren. Zu einem genussvollen Essen haben sie schon lang nicht mehr zusammengefunden. Dabei sehnen sich beide nach einem leckeren Happen. 

Wie sieht es mit Deinem Appetit aus?

Nach einigen Jahren emotionaler Fastenkur wurden die Kinder selbständiger. Harry und Sally fanden im verlotterten Gartenhaus eine Strickleiter und nutzen sie, um ausgiebig zu streiten. Mal erklomm Sally eine wackelige Vorwurfs-Stufe, ein anderes Mal setzte Harry einen Tritt höher. So stiegen sie das Strickleitermodell des Streitens hinauf. Mit der Harmonie der Beziehung ging es bergab. 

Und was geschah dann?! 

Fortsetzung folgt. 

Herzlichst, BiggY