Direkt zum Hauptbereich

Kein Angst vorm Lebensretter namens Defibrillator

(piqs./ThomasSchaal)


Überall sehen wir sie inzwischen, 1.-Hilfe-sei-Dank, hängen. 


Die AED. Die Defibrillatoren


Elektroschocks. Für viele ein Schock, erst recht, wenn sie plötzlich gebraucht würden. 

Weißt du, wann du danach greifen solltest, und wie er funktioniert? Nicht? Schlimm, denn es kann Leben retten.

Wenn jemand plötzlich vor dir zusammenbricht, sprich ihn an. Schau, ob er noch eigenständig atmet. Ist Herzschlag/Puls zu ertasten, funktioniert seine Atmung? Erstmaßnahmen, Vitalfunktionen sichern, nennt man das, was wir alle in der Fahrschule ge - und inzwischen verlernt haben? 

Natürlich musst du als Erstes zusehen, dass jemand die 112 ruft; aber während du auf die Rettungskräfte wartest, kann es sein, dass du die Wiederbelebung einläuten musst. Das heißt:

30 mal Herzdruckmassage, 2 mal beatmen. 

In viel schnellerem Tempo, als du glaubst. Und viel fester. 3-4 Zentimeter tief drücken, im Kopf sing Staying Alive, dann hast du eine 120er-Taktung. Ja, so schnell!

Wenn alles nichts nutzt, und ein Defibrillator ist in der Nähe: HAB KEINE ANGST, IHN ZU BENUTZEN.  Du kannst nichts verkehrt machen. Nicht-helfen kann aber tödlich sein; und rechtlich gesehen ist es sogar deine Pflicht. 

Sobald du das Gerät öffnest, spricht es zu dir.

Sagt ganz genau, was du zu tun hast. Es gib Anweisung, wo du befestigst, entscheidet eigenständig über den passenden Rhythmus, und merkt auch, wenn ein Elektroschock nicht gegeben werden darf.

Also sorge dich nicht. 

Stelle dich dieser lebensrettenden Maßnahme, wenn es erforderlich ist. Auch du könntest dort liegen. 

Herz-lichst, BiggY

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was gehört zu einem KNALLVERGNÜGTEM Leben? Süße ohne Zucker

Ohne Worte - und doch sagt  dieses Bild  viel. 
Zucker ist nicht nur für die gleichnamig Erkrankten ein Problem, auch wir sollten auf unseren Konsum achten. 

Zumal Zucker häufig den Appetit auf noch mehr Zucker anregt. 

Wer kennt das nicht: EIN Stück Schokolade geht nicht.

Das Problem:
Oft ist uns nicht bewusst, wo der süße Satan versteckt auf uns lauert, um sich in unseren Körper einzuschleusen. 

Und vielleicht sagst du: "Ich hab den ganzen Tag nicht viel gegessen. Nur getrunken. Da kann ich doch ruhig ...

"Ach was," wie Loriot antworten würde. 
Zucker oder Fett?
Auch deine Leber kann ein teuflisches Werk verrichten. Wenn du denkst, du verzichtest auf Fett, um dein Gewicht zu reduzieren, kommt die Leber an, baut sich knallvergnüglich aus Zuckermolekülen Fetttröpfchen und speichert es an Stellen ab, wo du sie nicht wirklich gern siehst. Oder spürst.
Also Augen auf, beim (Getränke-)Kauf !
Herzlichst BiggY

Kaffeezeit und Gästebesuch - alle wollen aber ohne Kalorien? Lies Tipp 1 und 2

Du erwartest Besuch, jeder sagte vorab: "Aber mach dir keine Umstände. Und bitte keinen Kuchen. Es gibt ja schon früh Abendbrot." Oder so ähnlich.
Du möchtest trotzdem etwas vorbereiten? Gastfreundschaft beweisen? Wie gefällt dir obige, blumige Idee? 





Tipp 1Genieße trotzdem deine Kaffeezeit. Es muss ja nicht immer Kuchen sein. 
- Dekoriere die Tassen hübsch
- Eine Blüte aus deinem Garten hinzugelegt?
- Drapiere einen Keks an den Rand, wie du es aus Cafés kennst 
- Oder einen Reiscrispie?
- Vielleicht stellst du ein Glas Wasser bei? In einem hübschen Weinglas? Das ist doch ein Augenschmaus, oder? 
- Auch Milchschaum ist ein liebevoll bereiteter Hingucker. 




Das Aufschäumen von Milch gelingt am besten mit 1,5%iger; wenn du keinen Aufschäumer hast: 

Tipp 2
Gib die entsprechende Menge in ein Gefäß, wärme sie in der Mikrowelle an, schraube einen Deckel auf und schüttle einige Sekunden lang. 

Das Auge isst nicht nur, es trinkt auch mit. Heute, im wahrsten Sinne des Wortes, 
HERZlichst, BiggY



Lass es weg ...

Meine lieben Blog-Leser, 
was (will ich?) noch hinzufügen?  

Außer dem Wunsch, dass wir uns alle gern und knallvergnügt weiter entwickeln. 

Damit wir Zufriedenheit in uns finden - und nicht andere dafür verantwortlich machen. 

Herzlichst, BiggY 
... die allzeit bemühte.