Dienstag, 30. Dezember 2014

Bewegung auch zwischen den Tagen

(piqs/awaj)
Unser bewegliche Adventskalender ist zu Ende. So fit wie die Kleine auf dem Bild sind nicht alle von uns. Ich will hier nicht die

Sport-Übungen 

wiederholen, vielleicht absolvierst du ja noch einmal die ein oder andere? 
Aber auch zwischen den Tagen gilt: Bleib beweglich. Und sei es nur im Kleinen:
  1. Wer mit Hund oder Gatte Gassi geht, kann dabei die Bauch- und Gefäßmuskeln anspannen.
  2. Wer im Büro sitzt: Popo anspannen, Brust raus, Schultern leicht zurück, Bauch anspannen. 
  3. Wer auf der Couch sitzt und liest: Füße fest in den Boden drücken. Ja, los, noch fester, hopp. Geht doch! Und jetzt dabei die Innenseiten deiner Oberschenkel anspannen. Gut!
  4. Wer fernsieht ärgert sicher über die Werbeunterbrechungen? Du stehst auf, suchst in der Zeit ein Örtchen auf, oder holst ein neues Getränk. Tja, Pech, du kannst so langsam sein wie du willst: Du kommst zurück - und es ist immer noch Werbung. Stell dich vor den Fernsehen, spanne alle Muskeln an, reck und strecke dich, als wärest du gerade aus dem Bett aufgestanden. 
  5. Balle deine Fäuste, press sie feste zusammen. Mach das so oft wie möglich, du wirst froh sein, wenn du im Alter die Beweglichkeit deiner Hände aufrecht erhalten hast. 
  6. Du kannst natürlich spazieren gehen. Gern flott. Oder walken. Diejenigen, die fit sind, joggen. Bitte in unterschiedlichem Tempo. Für die, die es nicht aus dem Hause treibt: lauf Treppen rauf und runter. Oder sitze nicht, sondern stelle dich vor den Fernseher und laufe auf der Stelle. 
Du kannst sehr viel für dich und deine Gesundheit tun, Ausreden gibt es nicht. Für jeden ist etwas geeignetes dabei. Denk daran: selbst diejenigen, die Querschnittsgelähmt sind, oder keine Beine mehr haben, absolvieren Übungen.
Keine Zeit?
Ach, ich finde, wenn sogar der Präsident der Vereinigten Staaten bei seinem 18Stunden-Tag Zeit findet- wie sollen wir uns dann rausreden?!
So, ich ziehe mich jetzt auch um und laufe los. Danach mache ich ein paar Muskelübungen, sie sind so wichtig. Dazu ein anderes Mal mehr. Auch in meinem bald erscheinenden ersten Ernährungs-Brief, allerdings als ebook. 
Bis dahin, bleiben wir fit, 
herzlichst, BiggY