Freitag, 19. Dezember 2014

Kindergartenkind erfüllt Erwachsenenwünsche

 

#Berufswünsche

In der Kindergartenzeit wollte mein Jüngster Müllmann werden. Diese Anekdote wurde lange (gern von den Omas) erzählt:
"Ein typischer Junge halt, er liebt großen Lastwagen." 
Erst später stellte Enkel klar: "Nö. Das is', weil die doch nur einen Tag die Woche arbeiten." Dann baute er aus Lego einen LKW.
Anschließend wollte er Weihnachtsmann werden. Oma war klar: nur einmal im Jahr arbeiten war noch besser.  Dazu Enkel:
"Nein, aber ich würde einfach nicht alle Schokolade verteilen. Das meiste selber essen." Er erfand einen Schlitten aus Lego.
In der ersten Klasse wollte er Mathelehrer werde. Bei dem ersten anstehenden Test fragte ich, ob er alles könne. 
"Klaro, is' doch einfach." 
Er hatte von 31 Punkten 30 Punkte...nicht erreicht. Des Enkels Antwort an Oma:
"Kann ich was dafür, wenn die Lehrerin mir so schlechte Noten gibt?" Er ging in sein Zimmer und baute aus Lego eine Schule mit nur einem Klassenzimmer.
Im Teenager-Alter wollte er Regisseur werden, er liebte den Film Titanic, sah ihn sich unzählige Male an.  Oma und Mutter waren so froh: 
"Er entwickelt sich emotional, Gott sei Dank. Wie viele Männer unserer Generationen zeigen sich so emotionslos." 
Irgendwann erzählte er dann einem Freund am Telefon:"...und wie irre das ist, wenn das Schiff in der Mitte auseinander kracht, und untergeht. Die ganzen Schauspieler abstürzen. Super Szene, wie die das aufgebaut haben...." Dann bastelte er ein Boot aus Legosteinen, welches man in leicht in der Mitte auseinander brechen konnte.

"Für irgendetwas muss du dich entscheiden," heißt es immer. Im Leben, und auch beim Bloggen. Immer schön bei einem Thema bleiben, sonst wirst du nie Erfolg haben. Ist das so? Die Welt, das Leben, ist so vielseitig. Kann ich nicht von jedem Kuchen ein Stück essen, statt nur eine einzige Torte? 
Ja! Das habe ich von meinem Sohn gelernt.
Er studiert und hat Spaß. Er arbeitet und konzentriert sich, einmal wöchentlich - bei seinem Mathematik-Professor als studentische Hilfskraft. Dazu übernimmt er einmal im Jahr einen Saison-Job: An Weihnachten ist es als studentischer Weihnachtsmann unterwegs. Nimmt im Dezember regelmäßig drei Schokoladenkilo zu. Aus seinen geliebten Legos wurden Steine, Statik ist sein Ding, nun wird er Bauingenieur. Ich hoffe nur, dass er die Biegeknicktechniken korrekt anwendet, damit niemals eins seiner Bauwerke zusammenbricht und er sagt:"Kann ich doch nichts dafür, wenn die Brücke so schlechten Halt hat."
Herzlichst, BiggY