Direkt zum Hauptbereich

Rezepte mit und ohne Alkohol, die garantiert einheizen

Rezepte mit und ohne Alkohol, die garantiert einheizen
Kalte Füße nach dem Bummel über den Weihnachtsmarkt, aber keine Lust auf Glühwein mehr? Gut, dass es jede Menge köstlicher Alternativen gibt – mit und ohne Alkohol und damit sogar kindertauglich!
Die Zubereitung geht meist ziemlich flott, denn bis auf ein paar Orangen- oder Zitronenscheiben muss nichts geschnippelt werden. Einzig heißer Eierlikör erfordert etwas mehr Zeit und Fingerspitzengefühl. Denn das darin enthaltene Eigelb läuft bei zu großer und getakteter Hitzezufuhr Gefahr, zu gerinnen. Deshalb wird es – zusammen mit Zucker – im Wasserbad erhitzt und schaumig geschlagen.
Wer ein Induktionskochfeld hat, kann auf diese Umständlichkeit dagegen bequem verzichten. Der Grund: Bei der Zubereitung kommt es vor allem auf eine gleichmäßige Hitzeeinwirkung an. Bei der herkömmlichen Herdplatte findet die in Intervallen statt, das Kochfeld taktet. Die Folge: das in der Soße enthaltene Eigelb gerinnt – der Supergau für jeden Koch! Das Wasserbad kompensiert diese Unterbrechungen. Induktionskochfelder kommen ohne aus – denn hier ist der Wärmestrom immer gleichmäßig und konstant.
5 Ideen für heiße Drinks
  1. Grog – (nicht nur) für SeebärenEin Dauerbrenner aus dem deutschen Norden, nämlich aus Friesland. Rum, Zucker, Wasser - mehr braucht es als Grundzutaten nicht. Wer Chichi verpönt, kann bei dieser ehrlichen Seemannsvariante bleiben. Pfiffiger wird’s mit der Zugabe von Holunder- oder Orangensaft, Honig, Früchtetee. Die irische Variante ersetzt den Rum durch Whiskey.
  2. Punsch – für echte FrüchtchenDer Original-Punsch hat seinen Ursprung in Indien. Sein eigentlicher Name –pāñč - kommt aus dem Hindu und bedeutet „5“. Denn aus 5 Zutaten setzt sich das Rezept zusammen: Arrak (Palmzuckerschnaps), Zucker, Zitronen und Tee oder Wasser und Gewürze. Ideal für Kids und alle, die auf Alkohol verzichten möchten:Frucht-Punsch, meist aus Schwarz- oder Früchtetee, Orangensaft, Zimt und Nelken.
  3. Feuerzangenbowle – für NostalgikerEine Varianten des Punschs und wegen des bekannten Nostalgie-Dauerbrenner-Films mit Heinz Rühmann längst von vielen deutschen Weihnachtsmärkten nicht mehr wegzudenken. Toll für Gäste: Der Eventcharakter – sofern man tatsächlich einen Topf mit Zange und brennendem Zuckerhut auf den Tisch stellt. Weihnachtlicher geht kaum!
  4. Warmer Eierlikör – für SchleckmäulchenEher als Nachtisch denn als Apéro geeignet: einfach zwei Schnapsgläser Likör mit 100 ml Sahne und 400ml aufgeschäumter Milch auffüllen. Achtung: diese vorher etwas abkühlen lassen, damit das Eigelb nicht gerinnt!
  5. Heiße Zitrone oder Apfel – für FigurbewussteDie heiße Zitrone ist ein Klassiker wenn’s ums Aufwärmen geht – weihnachtlicher wird’s, wenn statt Zitronen- Apfelsaft verwendet wird, gewürzt mit etwas Zimt und Anis. Mehr Schmackes und noch dazu extra-warme Füße gibt’s durch die Zugabe von Whiskey…
Das Beste daran: die meisten Zutaten hat man ohnehin zu Hause, sagt chefkoch.de
Und ein warmes "zum Wohle" wünscht dir herzlichst, BiggY

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was gehört zu einem KNALLVERGNÜGTEM Leben? Süße ohne Zucker

Ohne Worte - und doch sagt  dieses Bild  viel. 
Zucker ist nicht nur für die gleichnamig Erkrankten ein Problem, auch wir sollten auf unseren Konsum achten. 

Zumal Zucker häufig den Appetit auf noch mehr Zucker anregt. 

Wer kennt das nicht: EIN Stück Schokolade geht nicht.

Das Problem:
Oft ist uns nicht bewusst, wo der süße Satan versteckt auf uns lauert, um sich in unseren Körper einzuschleusen. 

Und vielleicht sagst du: "Ich hab den ganzen Tag nicht viel gegessen. Nur getrunken. Da kann ich doch ruhig ...

"Ach was," wie Loriot antworten würde. 
Zucker oder Fett?
Auch deine Leber kann ein teuflisches Werk verrichten. Wenn du denkst, du verzichtest auf Fett, um dein Gewicht zu reduzieren, kommt die Leber an, baut sich knallvergnüglich aus Zuckermolekülen Fetttröpfchen und speichert es an Stellen ab, wo du sie nicht wirklich gern siehst. Oder spürst.
Also Augen auf, beim (Getränke-)Kauf !
Herzlichst BiggY

Kaffeezeit und Gästebesuch - alle wollen aber ohne Kalorien? Lies Tipp 1 und 2

Du erwartest Besuch, jeder sagte vorab: "Aber mach dir keine Umstände. Und bitte keinen Kuchen. Es gibt ja schon früh Abendbrot." Oder so ähnlich.
Du möchtest trotzdem etwas vorbereiten? Gastfreundschaft beweisen? Wie gefällt dir obige, blumige Idee? 





Tipp 1Genieße trotzdem deine Kaffeezeit. Es muss ja nicht immer Kuchen sein. 
- Dekoriere die Tassen hübsch
- Eine Blüte aus deinem Garten hinzugelegt?
- Drapiere einen Keks an den Rand, wie du es aus Cafés kennst 
- Oder einen Reiscrispie?
- Vielleicht stellst du ein Glas Wasser bei? In einem hübschen Weinglas? Das ist doch ein Augenschmaus, oder? 
- Auch Milchschaum ist ein liebevoll bereiteter Hingucker. 




Das Aufschäumen von Milch gelingt am besten mit 1,5%iger; wenn du keinen Aufschäumer hast: 

Tipp 2
Gib die entsprechende Menge in ein Gefäß, wärme sie in der Mikrowelle an, schraube einen Deckel auf und schüttle einige Sekunden lang. 

Das Auge isst nicht nur, es trinkt auch mit. Heute, im wahrsten Sinne des Wortes, 
HERZlichst, BiggY



Lass es weg ...

Meine lieben Blog-Leser, 
was (will ich?) noch hinzufügen?  

Außer dem Wunsch, dass wir uns alle gern und knallvergnügt weiter entwickeln. 

Damit wir Zufriedenheit in uns finden - und nicht andere dafür verantwortlich machen. 

Herzlichst, BiggY 
... die allzeit bemühte.