Montag, 15. Dezember 2014

Stricknadeln klappern für die Liebe


(BiggY)

#Geschenkidee

An anderer Stelle schon einmal gepostet, aber hier auf Wunsch eine kurze #Anleitung für diejenigen, die noch etwas für #Weihnachten suchen und Lust haben, #Selbstgemachtes zu verschenken. 

Meine Decke ist 1,60 x 2,20 Meter, ihr könnt aber auch jedes andere Format wählen.  So kann man sich jedoch abends herrlich zu Zweit darunter kuscheln. Die Größe ist vielleicht abhängig davon, wieviel Zeit euch bleibt. Nein, nicht Lebenszeit. Arbeitszeit. Oder Freizeit, je nach dem, ob wann ihr stickt.

Ihr strickt Quadrate, ich habe bei jedem ein anderes Muster gewählt. Diese häkelt oder näht ihr an einander. Dann kauft ihr entweder eine Kuscheldecke, näht sie an die Rückseite. Oder schaut euch in einem Stoffgeschäft um. 
Hier bei mir sind die Ecken unordentlich, ich habe den unteren Stoff nochmal abgetrennt, kann aber kein neues Bild einstellen - sie ist noch nicht wieder fertig, da ich für drei andere Leutchen ebenfalls solch ein Schmuckstück angefertigt habe. 

#Das Tolle:

Ich kann meine Arbeit individuell auf die farbliche Einrichtung des Beschenkten abstimmen. Eine habe ich in verschiedenen Brauntönen, eine andere in Terrakotta-Farbtönen gearbeitet, eine andere in schwarz-weiß-grau.

Worauf ihr achten müsst: Ihr solltet kein #Baumwollgarn verwenden, wie ich es zuerst vorhatte. Dieses wäre zu schwer, und beim Waschen bekämt ihr Probleme. Nehmt am besten 100%iges Polyacrylgarn. Das wärmt besser, und, wirklich wahr: ihr könnt die Decke einfach bei 30 Grad in die Waschmaschine geben, sie verformt sich nicht, und ist anschließend ganz schnell trocken. 
Und dann könnte ihr euch allein, oder zu Zweit gemütlich einkuscheln. 
Bis später. 
Herzlichst, BiggY