Dienstag, 16. Dezember 2014

Was koche ich morgen I


(BiggY)
Du liebst Sünden, aber zwischendurch lass uns auch mal Gutes tun. Zum Beispiel für unser Kalorienkonto. Ich freue mich zwar, dass sich die ersten interessieren für meine Seminare
#Abnehmen rückwärts und #Ernährungsberaterin werden statt Gruppenteilnehmerin.

Aber du kannst selber zwischen Weihnachtsmarkt-Bummel und Betriebs-Weihnachts-Feier  etwas Gesundes für dich tun. Erstens bekommst du deine Portion Vitamine, die in manchem Reibeplätzchen und Butterspekulatius verstecken spielen, sich höchstens im Ölbad tummeln. Andererseits kann dein Verdauungssystem entspannen - und deine Waage ebenfalls. Was du jetzt nicht zunimmst, brauchst du später nicht abnehmen. 

Hier ein schnelles 

#Rezept.

Nimm Gemüse deiner Wahl, eingefroren oder frisch, koche es in Brühe, püriere es, und wärme es in einzelnen Portionen auf.
Zum Beispiel:
1.
Gelbe, orange und rote Paprika  
Möhren      
Tomaten, frisch oder püriert 
Dazu: Italienische Kräuter, Oregano, Thymian
dann holst du dir einen Hauch mediterranes Feeling ins Haus. 
Oder: Verfeinere mit einem Hauch Vanilleschote, Zimt, Kokosmilch
und freust dich adventlich.
Je nach Geschmack kannst du Milch, Joghurt oder Schmelzkäse  fettarm hinzufügen, obwohl die Suppe auch ohne so sämig ist, wie sonst nur Cremesuppen mit Sahne. 

2.
Für eine grüne Suppe eignen sich hervorragend Spinat, Blumenkohl, Wirsing, Kohlrabi.

Pfiffig ist, wenn du eine Grundbasis zubereitest und sie täglich durch andere Zutaten verfeinerst. So hast du wenig Hausarbeit in dieser gemütlichen Vorweihnachtszeit, und und deine Geschmacksknospen werden ebenso verwöhnt wie dein Kalorienkonto entwöhnt!
Guten Appetit, bis nachher. 
Herzlichst, BiggY