Direkt zum Hauptbereich

Nominiert für den Blogger-Award

http://www.bea-de-terra.blogspot.co.at



Danke, liebe Bea-de-terra, für diese Nominierung. Mal sehen, ob ich alles richtig verstanden habe. Zuerst einmal werde ich deine 11 Fragen beantworten: 

1) Was hat dich inspiriert, einen Blog zu starten?
Mein berufliches Wissen einer größeren Masse weiterzugeben, verbunden mit meinem Hobby, dem Schreiben. 

2) Steht dein Blog unter einem bestimmten Motto?
Ja. Wir leben m.E. viel zu ernst. Dementsprechend möchte ich für ein knallvergnügtes Leben plädieren. 

3) Wie oft erscheint dein Blog?
Täglich mindestens ein Bericht. 

4) Schreibst du spontan oder planst du lange im Voraus?
Das ist unterschiedlich. Manchmal bekomme ich Anfragen, dass ich über etwas berichten soll; manches fällt mir spontan ein; anderes finde ich wichtig zu erzählen. 

5) Wenn dir absolut nichts einfallen will - und du deinen Blog eigentlich schon fertig haben wolltest - was hilft dir?
Da muss ich passen, dass kenne ich nicht, mir fällt immer eher zu viel ein. Als Tipp für andere hätte ich vielleicht, spannende Zeitungsberichte  zu behalten, und daraus etwas zu stricken, wenn einem nichts einfällt?

6) Was würdest du einem Blogger-Neuling raten?
Nicht ausschließlich auf die Erfahrungen "alter Blogger-Hasen" zu hören. Um etwas eigenes zu gestalten, musst du deinen Weg finden.

7) Gibt es Blogger Vorbilder für dich?
Vorbilder nicht; eher Blogs, die mir gut gefallen. 

8) Welches Zitat / Weisheit / Spruch beschreibt dich am Besten?

"Ob du glaubst etwas zu schaffen oder nicht - du wirst immer recht behalten."


9) Für welche Themen (außerhalb deines Blog) interessierst du dich?
Freunde und Familie, Reisen, Tauchen, Skifahren, Motorradfahren, Lesen, Schreiben, Träumen ...

10) Was macht dir Freude?
Gute Laune. Vor-Freude auf etwas Schönes. Das Leben, wenn es so läuft, wie ich es gern hätte. Und ich versuche es so zu lenken, wie ich es gern hätte. Geschichten zu erfinden. Ach ja, und Chips essen. 

11) Welchen Wunsch für die Zukunft hast du? 
Außer Weltfrieden, genug zu essen für Mensch und Tier ... ich möchte sooooo gern eins meiner Manuskripte veröffentlichen über einen Verlag.


Was ist der "Liebster Award"?



Der "Liebster Award" funktioniert folgendermaßen: Ein Blogger nominiert ein Reihe anderer Blogger, deren Blogs ihm besonders gut gefallen. Diese wiederum beantworten ihm eine Reihe von Fragen und nominieren nun ihrerseits ihre Lieblings-Blogs. Ziel der Aktion ist es, sich gegenseitig zu vernetzen und die Leser auf neue interessante Blogs aufmerksam zu machen.

Hier noch einmal der Leitfaden für die Nominierten:

- Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke den Blog dieser Person in deinem Beitrag.
- Beantworte die 11 Fragen, welche dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
- Nominiere 3 bis 8 weitere Blogger für den Liebster Award.
- Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
- Schreibe diese Regeln in deinen Artikel zum Liebster Award, damit die Nominierten wissen, was sie tun müssen.
- Informiere deine nominierten Blogger über die Nominierung und deinen Artikel.
- Das Logo "Liebster Award" kannst du hier herunterladen.
So - und nun warte ich gespannt, wer meine Nominierung annimmt und welche Antworten ihr auf meine Fragen habt. Bitte denkt daran, euren Beitrag auch in den Kommentaren zu verlinken.
Hier meine Blogger, die ich für den Liebsten Award vorschlage: 

Simone Müller  - Simis Sattmacher

Margit Lautner - Margits Lifestyle-Blog 

Sandra Blacker - Its your life

Daniela Harkener - Seminare und Coaching

Geli Barni - Gelis buntes Allerlei

Marc Winking - Abnehmen, Schlank durch Ernährung/Diät, Sport /Fitness 

Brigitte Hoyer

Meine 11 Fragen lauten: 


1. Bloggst du nur, oder schreibst du auch anderes? 

2. Schreibst du nebenberuflich, oder ist es deine Haupt-Profession?

3. Ist Konkurrenz für dich belebend, oder ein Hemmschuh?

4. Findest du es angenehmer, dich mit Bloggern zu verbinden, die ähnliche oder andere Themen behandeln? 

5. Wann kommen dir die besten Ideen?

6. Die Fotos für deinen Blog, gestaltest du sie selber, oder woher nimmst du sie?

7. Würdest du lieber einen Blog mit mehreren Themen, oder mehrere Blogs mit je einem Thema einrichten?

8. Inwiefern nutzt du soziale Netzwerke, um bekannt zu werden, und welche?

9. Warum bloggst du, was ist dein Ziel?

10. Denkst du, du beschäftigst dich über einen langen Zeitraum mit bloggen, oder glaubst du, das wird eine vorübergehende Beschäftigung für dich sein?

11. Was wäre dein größter Schreib-Wunsch? 


So, nun geht es hoffentlich munter weiter. Es grüßt herzlichst, 

BiggY



Beliebte Posts aus diesem Blog

Was gehört zu einem KNALLVERGNÜGTEM Leben? Süße ohne Zucker

Ohne Worte - und doch sagt  dieses Bild  viel. 
Zucker ist nicht nur für die gleichnamig Erkrankten ein Problem, auch wir sollten auf unseren Konsum achten. 

Zumal Zucker häufig den Appetit auf noch mehr Zucker anregt. 

Wer kennt das nicht: EIN Stück Schokolade geht nicht.

Das Problem:
Oft ist uns nicht bewusst, wo der süße Satan versteckt auf uns lauert, um sich in unseren Körper einzuschleusen. 

Und vielleicht sagst du: "Ich hab den ganzen Tag nicht viel gegessen. Nur getrunken. Da kann ich doch ruhig ...

"Ach was," wie Loriot antworten würde. 
Zucker oder Fett?
Auch deine Leber kann ein teuflisches Werk verrichten. Wenn du denkst, du verzichtest auf Fett, um dein Gewicht zu reduzieren, kommt die Leber an, baut sich knallvergnüglich aus Zuckermolekülen Fetttröpfchen und speichert es an Stellen ab, wo du sie nicht wirklich gern siehst. Oder spürst.
Also Augen auf, beim (Getränke-)Kauf !
Herzlichst BiggY

Kaffeezeit und Gästebesuch - alle wollen aber ohne Kalorien? Lies Tipp 1 und 2

Du erwartest Besuch, jeder sagte vorab: "Aber mach dir keine Umstände. Und bitte keinen Kuchen. Es gibt ja schon früh Abendbrot." Oder so ähnlich.
Du möchtest trotzdem etwas vorbereiten? Gastfreundschaft beweisen? Wie gefällt dir obige, blumige Idee? 





Tipp 1Genieße trotzdem deine Kaffeezeit. Es muss ja nicht immer Kuchen sein. 
- Dekoriere die Tassen hübsch
- Eine Blüte aus deinem Garten hinzugelegt?
- Drapiere einen Keks an den Rand, wie du es aus Cafés kennst 
- Oder einen Reiscrispie?
- Vielleicht stellst du ein Glas Wasser bei? In einem hübschen Weinglas? Das ist doch ein Augenschmaus, oder? 
- Auch Milchschaum ist ein liebevoll bereiteter Hingucker. 




Das Aufschäumen von Milch gelingt am besten mit 1,5%iger; wenn du keinen Aufschäumer hast: 

Tipp 2
Gib die entsprechende Menge in ein Gefäß, wärme sie in der Mikrowelle an, schraube einen Deckel auf und schüttle einige Sekunden lang. 

Das Auge isst nicht nur, es trinkt auch mit. Heute, im wahrsten Sinne des Wortes, 
HERZlichst, BiggY



Lass es weg ...

Meine lieben Blog-Leser, 
was (will ich?) noch hinzufügen?  

Außer dem Wunsch, dass wir uns alle gern und knallvergnügt weiter entwickeln. 

Damit wir Zufriedenheit in uns finden - und nicht andere dafür verantwortlich machen. 

Herzlichst, BiggY 
... die allzeit bemühte.