Montag, 1. Juni 2015

Knallvergnügt und länderübergreifend:


Süßes schmeckt jeder Kultur

Auch in Italien am Meer bekommst du zuckersüße, französische Torten. Oder ist das die Ausnahme?

Inzwischen sind wir in Italien am Meer gelandet; der Ort heißt Marina di Castagneto Carducci. Man benötigt Zeit, um den Namen auswendig zu lernen. 

Leider wussten wir nicht, dass die Italiener am 2.6. ihren Feiertag haben; dementsprechend schwer war es, eine Unterkunft zu finden, wenn man "auf gut Glück unterwegs" ist. 

Mit siebenundvierzig Mücken teilen wir uns nun ein Zimmer-leinchen, die Matratze ist rückenschmerz-weich; Schrank winzig, das Frühstück in Plastikdöschen; Internet aufrufen ist umsonst - so man Geduld hat. Eine Seite benötigt eine Minute. 

Der Empfang im Haus aber war unglaublich: man wurde geherzt, bekam Bonbons, freundliche Worte, wurde zum Zimmer geführt, und als weder Licht noch Wasser funktionierten, bemühte man sich. 
Den Rest Schaum aus meinen langen Haaren konnte ich nur mit Kaltwasser entfernen - aber besser als ohne, nicht wahr? 

Beim Abendessen müssen wir schnell sein: es beginnt um 19.30 Uhr, endet um 20.30 Uhr; und was weg ist, ist weg. Ich dachte, die Südländer speisen so lange? Und Deutsche sind hier nur zwei. Wir. 

Gut, dass auch die Nachspeise abgezählt ist, die Waage wird es uns danken - oder die französischen Bäcker vor Ort. 

Knallvergnügte Grüße, 

herzlichst, BiggY