Freitag, 3. Juli 2015

Time to say ... good morning



Sport magst du heute nicht treiben, es wird dir zu heiß? 

Dann ist (sanfte) Bewegung 

angesagt. Den ganzen Tag über versuche, deine Muskeln anzuspannen. Egal ob du sitzt, stehst, liegst, Haus- oder Büroarbeit erledigst. 

Du bevorzugst die Treppe, lässt den Fahrstuhl links liegen - glaub mir, das verpackt der emotional. 

Zwischendurch stell dich auf ein Bein, wenn du auf irgendwen oder -was wartest, verharre dort eine halbe Minute lang.  Das geht auch unauffällig durch Gewichtsverlagerung.

Schiebe dich - wieder auf beiden Beinen auf dem Boden der Tatsachen angekommen - auf die Zehenspitzen. Recke dich in die Höhe, als würde man dir nicht die Ohren, sondern den Hals lang ziehen. 

Für eine gute Haltung achte immer wieder mal auf dieses: Schultern leicht zurück nehmen, Brustbein vorwölben, Bauch anspannen. Das ist ein Gefühl, als würdest du ihn leicht einziehen. Lass ihn dort, der Bauch fühlt sich in Magennähe wohl, glaube mir. Becken leicht nach vorne kippen. Schon ist der Bauch (fast) weg, jaja, schau mal seitlich in den Spiegel, wie du aussiehst, und wie du aussehen kannst.

Das Atmen dabei nicht vergessen, sonst wundert sich dein Gegenüber über deine verfärbte Gesichtsfarbe. 

Und heute Abend, falls du zu den Fern-Sehern gehörst: 
Nein, nicht in den Sessel setzen. Bleib vor dem Gerät stehen, walke oder jogge leicht. 

Gehörst du zu den Grillern: 
trink vor den Fleischportionen viel Wasser, stille deinen ersten und zweiten Hunger mit Salat. Leg Gemüse auf den Rost, und wickle Hähnchenbrustfilet auf einen Holz-Spieß wie eine Fackel. 
Auch das tut deiner Muskulatur gut - denn es füllt Einweißspeicher  statt Fettzellen.

Ein knallvergnügtes Wochenende, wünscht dir

herzlichst, BiggY