Freitag, 7. August 2015

Zitat des Tages: #Glück für deine Seele





Wenn Du zwei Groschen hast, kaufe dir für einen Groschen Brot, für den Anderen aber Blumen für deine Seele.

Glaube daran, dass dich der zweite Groschen ähnlich rettet wie den Hungernden das Brot. 


Tipp 


Verwöhne deine Seele ebenso wie deinen Körper. 

Gönn dir regelmäßig etwas Gutes. Warte nicht immer darauf, dass andere das tun. Du weißt besser, was du (nicht) willst, was du (nicht) brauchst. 

Nimm bewußt das Gefühl der Zufriedenheit in dir auf, dass sich in deinem Bauch ausbreitet. (Dazu muss dieser übrigens nicht anschwellen.)

Wenn es dir so richtig gut ergeht - teile dieses Gefühl. Sei es durch ein Lächeln, wenn du an einer Ampelkreuzung stehst, oder der Supermarktkassiererin einen richtig schönen Feierabend wünschst. 

Du glaubst nicht, wie viel Freundlichkeit du zurück erhältst. Und das mögen wir schließlich alle, nicht wahr? 

Ich habe eine liebe Bekannte, sie ist Nonne. Ich hielt einige Kurse mit ihr gemeinsam ab, wir waren ein dolles Paar. Sie klein, ich groß. Sie überzeugt, ich zweifelnd. Sie in langer Robe, ich in kurzem Rock. Doch der Zulauf war gewaltig. Jedenfalls waren wir eines Abends zu Zweit Pizza essen, und sie gestand mir: 

"SOOO gut bin ich gar nicht. Meine Freundlichkeit ist purer Egoismus. Wenn ich nett zu den Menschen bin, sind sie das auch zu mir."

Ja, jeder hat so seine Macken. Ich auch. Ich kann Aggressivität und Unhöflichkeit schlecht ertragen, ohne dass ich leide. Ähnlich wie sie bin ich also eigentlich immer höflich. Und bekomme das zurück. 

Glaub mir. 

Oder zweifle. 

Aber versuche es mal, wenn du magst.

Herzlichst, BiggY