Dienstag, 27. Oktober 2015

Knallvergnügtes Leber-Leben





Im Sommer sehnst du dich nach Sonne, Wasser und Ruhe? Stell dir vor, deine Leber tut das auch. Sie möchte gern behaglich am See liegen und ihre Leber-Seele baumeln lassen. 

Leider ist ihr weder Sonnenlicht noch Urlaub vergönnt. Nein, sie arbeitet 24/365. Soll heißen - ganztägig/ganzjährig. 

Sie erhält weder Tarifurlaub noch Überstundenausgleich, dabei hätte sie es verdient. Denn oft muss sie noch Tätigkeiten übernehmen, die gar nicht in ihr Aufgabengebiet gehörten. Egal, ob es die Leber eines Workaholic ist, die eines trägen Beamten oder Bauarbeiters: sie muss an die Schüppe.

Alles, was du oben in deine Futterkammer gibst, tritt seine Reise durch den Verdauungstrakt an, bis hin zu ihr. Dann verarbeiten und entgiften deine Leberzellen, was das Nahrungszeug hält. 

Alles?

Alles außer den Fetten. Die benutzen eine Abkürzung und wuseln sich durch die Darmwand in deine Lymphgefäße.  Diese haben, im Gegensatz zum Tempo deiner Blutgefäßen, die Ruhe weg.

» Ich ernähre mich fettarm. Also gibt es doch einen Freizeitausgleich für meine Leber,« denkst du nun? 

Nö. Falsch. 

Stell dir vor, der wunderschön im Garten angelegte Teich ist leer. Ausgetrocknet, sozusagen. Bleibt er das, auch wenn du ihn nicht mit dem Gartenschlauch füllst? 
Nein, spätestens beim nächsten Regen heischt er nach Aufmerksamkeit, breitet seine Steinarme aus und nimmt köstliches Nass in sich auf. 

So ähnlich geht es deiner Leber. Sie kriegt ihr Fett nicht ab? Egal, sie ist erfinderisch. 
Und klaubt aus deiner Nahrung Kohlehydrate, baut sie um zu besonders fiesen Fettträpfchen,  und lagert sie zur Strafe vorsichtshalber ab. 
Jawollo, das tut sie, für den Fall, dass du deinem Körper nochmal fettmäßig aushungerst. 

Wie kannst du dem entgegenwirken?

So häufig die Fette auch verpönt werden- ohne geht es nicht. Auch wenn ich (leider)m keinen Vertrag oder Vorteil mit südländischen Olivenbauern erzwingen konnte: 
Die Öle dieser grünen Frucht helfen dir bei Vielem. Als gesunde Fette umschmeicheln sie jede deiner Körperzellen. Hegen und pflegen, schützen und bewachen sie. 
Außerdem wirken sie wie kleine Kraftwerke, die die üblen Pommes-und Chipsfette hinter Schranken verweisen. 

Fazit:
Wenn deine Leber schon keinen Urlaub bekommt - erschwere ihr ihre Arbeit nicht. Du benötigst sie, ein Leben lang. 

Herzlichst, BiggY