Sonntag, 3. Januar 2016

Spießer drängt ans Licht des neuen Jahres




Oh, Hilfe, ich glaub, ich werde konservativ. Vielleicht sogar ... Spiesser?!


Mal sehen, ob Mister Duden oder Misses Wikipedia mir helfen können:

- "Spiesser gelten als engstirnige Personen, die sich durch Abneigung gegen Veränderungen auszeichnen"

- "Konservativ heißt, am Hergebrachten festhalten."

Wie schlimm ist das, hinterfrage ich mich und Freunde. Und komme zu der Überlegung: Bin ich vielleicht ein "Renovierer"? Zu diesem Begriff finde ich nichts Passendes im Netz ... apropos Netz:


Nur einige über 70jährigen benutzen es noch. "Boah, guck mal die Oma", hörte ich letztes Jahr einen kessen Bengel kichern. Er schwenkte seine Plastiktüte fröhlich über die Schulter. Wie lange wird es diese noch geben? Bald werden sie verschwunden sein, es gibt Stofftaschen, doch wieso nicht mal wieder ein Einkaufsnetz? Es macht sich bescheiden klein, wiegt ca 30 Gramm, ist aber in der Lage, dir Lasten bis zu 20 Kilo heim zu tragen. Sind die "Ommas" also spiessig? Oder modern?


Foto::DOSB

Oder was ist mit Trimmy, dem Maskottchen des Trimm-dich-Pfades? Es ist 45 Jahre alt. Vergessen in Zeiten der Muckibuden? Da gehe ich neulich durch den Wald, und entdecke einen Fitnessweg. Allerdings nennt er sich nun "Street Workouts". Altmodisches modern beziffert? 


Wie spiessig ist konservativ also?


Für mich gilt, irgendwie möchte ich mich zwar ebenso behalten wie meinen Oldtimer. Aber dennoch schraube ich und feile, rasple  und hoble, wo es von Nöten ist. Ich will nicht in jedem Bereich so bleiben, wie ich bin.  Auch so ein alter Slogan.

Ich achte auf mein Äußeres, und je reifer ich werde, desto mehr auch auf mein Inneres. So, wie es in Wohnung, Haus, Garten oder am Auto erforderlich ist. Da muss man immer wieder mal ran, um Werte zu erhalten. Anders funktioniert es nicht.

Das ahnte schon das kleine Mädchen in einem Werbespot: "Wenn ich groß bin, werde ich auch Spießer." Ihr erinnert euch? Hat sie schon früh erkannt, wofür ich Jahrzehnte benötigte?

Naja, vielleicht ist renovierender Konservativ-Spiesser doch nicht so schlimm, wie ich zuerst dachte.

Hast du etwas "rundzuerneuern?", fragt dich

herzlichst, Biggy