Freitag, 26. Februar 2016

Heidewitzka



Mein lieber Mann, und liebe Frauen. Renovieren strengt an. Neben Arbeit und Alltag erscheinen diese 15-Stunden-Tage doppelt lang. 

Heute Nacht habe ich geträumt, ich wäre ein Deckenbalken, wollte das gar nicht und wußte nicht, wie ich eine Änderung bewirken soll. Ich kann euch sage, als ich wach wurde und sah, dass ich nach wie vor ein Menschenskind bin, war ich beruhigt. 

Aber es schien mir zu zeigen, dass ich mich vorübergehend gedanklich mal mit etwas Anderem als Handwerksarbeiten beschäftigen sollte. Wie gut, dass ich auf ältere Posts schauen kann um mir ins Gedächtnis zu rufen, dass nicht das Denken mein Gehirn, sondern das Hirn meine Gedanken steuern sollen.

Also bin ich hier und blogge. Wir lesen uns wieder. 

Was beschäftigt euch zum Frühjahr hin? Habt ihr etwas im (Hinter-)Kopf, was ihr erledigen wollt? Überlegt, ob ihr euer Vorhaben nicht in ein Tun oder eine Tat umsetzt, das wünscht euch 

herzlichst, BiggY, 

(zur Zeit leider kränkelnd )