Mittwoch, 24. August 2016

Der Preis ist ... Eis



Rezept Frozen Joghurt - unter-100-Kaloriechen


Manchmal lohnt es sich, etwas auszuprobieren, wieder und wieder. 

(Bild: unknown)
Ich wäre zwar nicht so geduldig wie Thomas Alva Edison, aber ich gestehe: meine "Erfindung" ist auch nicht so bahnbrechend wie die seine.

Die Eiszeit habe auch ich nicht eingeläutet, aber Zeit für Eis ist eigentlich immer, finde ich. 

Nicht nur die Amerikaner sind inzwischen Abnehmer des Frozen Joghurt, auch in Deutschland und fast allen Urlaubsländern finden wir die Leckerei. 

Leider habe ich festgestellt, dass einige Ketten verführerisch damit arbeiten, eine Menge Zucker zuzusetzen. Ich denke, wer Frozen Joghurt ißt, achtet auf  Fette und Zucker. 
Hier also ein Rezept, welches ihr selber zum Abend mal versuchen solltet:

Rezept Frozen Joghurt


Nimm pro Person einen 150 - 200 Gramm- Becher Joghurt und friere ihn ein. 
Nach dem Herausnehmen halte ihn unter heißes Wasser, damit sich die gefrorene Masse löst.
Gib dies anschließend in einen Smoothie-Maker oder eine Küchenmaschine. 
Für den Geschmack Natur lasse die Maschine ihr Werk tun; magst du es fruchtig, füge Beerenfrüchte hinzu. Die geben Geschmack, ohne dich mit Zucker zu überlasten. 

Für die ganz süßen unter uns Knallvergnügten: Versucht es mal mit einer Prise Stevia-Süße.
Dann hübsch dekoriert in einem Glas, ein Genuss mit wenig Kalorien, aber einigem an Eiweiß. 
Dies umso mehr, wenn du das Rezept mit Quark probierst. Das ist aber wohl nur für die "säuerlichen" unter uns lecker.

Frozen Appetit, wünscht euch herzlichst, BiggY

Nachtrag, heute versucht: 

Eis-Rezept mit Skyr

hat mir noch vollmundiger geschmeckt. Ich habe allerdings 10 Gramm Zucker auf 300 Gramm Skyr hinzugegeben. Ins Eisfach gestellt für eine Stunde, zwischendurch vier Mal umgerührt. Heeeerrrrrlich. 

Und das Beste: du hast 35 Gramm gutes Eiweiß zu dir genommen!  Du denkst daran? Mindestens 1 Gramm Eiweiß täglich pro Kilogramm Körpergewicht. 

Herzlichst, BiggY