Samstag, 31. Dezember 2016

Silvesterbräuche Teil II

In Schottland 

geht es düster zu. Freunde treffen sich und feiern Hogmanay. Junge Männer halten dabei an alten Bräuchen fest. Nach Mitternacht ziehen sie im Kilt - auch ich weiß nicht, ob und was sie drunter tragen - durch die Straßen der Städte und pochen an die Türen. 
»First footing« nennt man den Brauch, so kurz wie möglich nach Mitternacht über die Schwelle zu treten. Je näher am Jahreswechsel dieser Zeitpunkt liegt, desto mehr Glück bringen sie. Idealerweise tragen sie ein Früchtebrot, das Black Bun, Kohle, Shortbread, Salz und natürlich guten schottischen Whisky bei sich. 
Ein jeder hofft, dass den ersten Schritt über die Schwelle ein dunkelhaariger Mann tut, denn die blonden waren die Fremden, die Wikinger, und die brachten schon in der Vergangenheit nichts als Ärger. 
Gut, dass ich kein Mann bin. 


Du willst in 

Italien 

feiern? Dann zieh dich hübsch an. Vor allem trage rote Unterwäsche, dann kannst du dem neuen Jahr zuversichtlich enggegen blicken. Als mehrgängiges Festmahl genieße rote Linsen, sie stehen für materiellen Wohlstand, dazu Schweinsfuß, der steht für die Gesundheit. 
Warum die rote Wäsche? Das will der feurige Italiener nicht weiter erklären (müssen). Spätesten zum traditionellen Neujahrsschwimmen soll sie jedoch wieder verschwunden sein. 

Herzlichst, BiggY

Silvester in anderen Ländern

Österreich

In allen Ländern wird Silvester anders begangen. (Allerdings: zu Hause bleiben und Raclette oder Fondue mit Freunden - das mögen Menschen überall).

In Österreich verabschiedet man sich gern feiernd, und begrüßt das neue Jahr mit einem Feuerwerk. Auf großen Plätzen in den Städten ertönt Walzermusik im Dreivierteltakt und es wird getanzt. Das Startzeichen dazu gibt um Mitternacht die "Bummlerin", die Glocke des Wiener Doms. 
Auf dem Land hingegen geht es beschaulicher zu. dort ziehen Neujahrssänger umher und segnen Haus, Hof und Bewohner, und erhalten kleine Geschenke. 
feiert man gern mit Freunden bei gutem und leckerem Essen und Trinken. Besonders ist, dass am letzten Tag des Jahres weder Haus noch Hof oder Wohnung geputzt werden sollen, um das Glück nicht zu verscheuchen. Alles soll bleiben wie es ist. Auch ein interessanter Gedanke, finde ich. Um Mitternacht werden dann alle Türen geöffnet, damit die guten Geister Einzug halten können. Alle Uhren werden als Zeichen für den Neuanfang aufgezogen. Wenn du als Frau noch keinen Liebsten gefunden hast, streust du Mohn in deinen Schuh. Die Anzahl der Mohnkörner steht dabei für die Anzahl der Verehrer. 

Na, wenn ich dann feiern gehe, wird mich der Schuh nicht drücken. Aber vielleicht zu eng werden?

Das ist die Bezeichnung für einen Polen, der zu viel getrunken hat, und wackelig auf den Füßen steht. Auch gut, oder? 


Wie feierst du dieses Jahr? Gemütlich allein? Mit Partner oder Freunden? Oder ausgelassen und tanzend?

Herzlichst, BiggY

Mittwoch, 28. Dezember 2016

2017 überrollt dich nicht unerwartet


Meine Lieben.


Im Moment dreht sich alles um Weihnachten, das Jahresende und darum, diese Zeit, meist sitzend, zu überstehen. Manche sagen: "Jetzt ist doch alles egal." Ist es das? Denkt daran, jede überflüssige Kalorie die ihr zu euch nehmt, muss euch später wieder verlassen wie ein ungeliebter Gast. 
Warum nicht auch bewußt diese wunderbare Zeit überstehen? Genießen gern, aber nicht mehr, als unbedingt muss?

Wir befinden uns bald im Jahre 2017


Zum Jahresanfang möchte ich euch gern auf die Sprünge helfen, dem einen mehr, dem anderen noch mehr. Nur Rezepte? Die findet ihr überall, sie sind wunderbar, überhaupt keine Frage. Aber ich werde euch das ein oder andere Basiswissen an die Hand geben. Tipps reichen. Wie in einer Ernährungs-Fibel quasi. 
Manchmal ist es hilfreich zu wissen, wie genau etwas funktioniert. Zum Beispiel dein Körper, Motivation oder Spaß an Ernährung. Ihr kennt das von den Kindern ?

"Frag doch mal die Maus".


Wobei wir uns nichts vormachen wollen - meist war dieses Wissen auch für uns neu und interessant. Natürlich möchte ich euch auch weiterhin 

100-Kaloriechen-Rezepte 


an die Hand geben, vors Auge führen oder eurem Kühlschrank nahebringen. Vielleicht sind es auch manchmal manchmal eher Rezept-Ideen. 
Muss ich mich nun als faul outen? Aber mal ehrlich: manchmal hat man doch einfach keine Lust aufwändig zu kochen. Dann soll es fix gehen, trotzdem schmecken und zwar zu Buche, aber nicht auf die Hüfte schlagen.

Und ich möchte euch etwas zum Thema 

Sport und Bewegung 



erzählen, wie wenig es beim Abnehmen bringt, wie viel Gutes ihr euch tut, und was man machen kann, wenn man einfach ein Sport-Muffel ist und bleibt. 






"Warum tun Sie das?", fragte mich neulich jemand via persönlicher Nachricht. Tja, warum bloggen Blogger? Ich will die anderen Leser nicht langweilen, wen es aber interessiert, der schaue mal hier: 





https://birgit-nitschkes.blogspot.de/2016/11/von-wunschen-und-bloggern.html


Schreiben ist (m)eine Leidenschaft. Gesundheit auch


Im Punkto Abnehmen schmunzle ich manchmal über Versprechen von 5 Kilo in 4 Nächten, selbstverständlich einschließlich all-you-eat. And drink, ist ja klar. 
Mit den Weisheiten erzielt die Werbung große Erfolge, ihr Abnehmwilligen leider nicht. Zumal selbst die klügsten Bridget Jones dieser Welt nicht immer unterscheiden können (oder wollen?!), was wirkt und was nicht. 
Und mal ehrlich: Wir fühlen uns glücklicher, wenn fixe Tipps ganz einfach daherkommen, als dass man uns erzählt, wie anstrengend es ist, seinen Gewichtsverlust zu gestalten. Um sich selber nach Wunsch zu gestalten. 


Werbung

"Abnehmen ist schwer."
So hatte ich vor 15 Jahren eine Werbekampagne gestartet, in der Hoffnung, dass dies zeigt, wie ehrlich und zuverlässig ich arbeite. Nicht ein Anruf folgte. Also startete ich einen Versuch mit der Werbeüberschrift

"Abnehmen ist leicht."
Ich bekam drei Gruppen mit jeweils zwanzig Teilnehmern voll. Das Programm war das selbe. Erstaunlich?

Zur angepassten Gewichtsreduktion

möchte ich gern animieren und motivieren. Mich und euch.
Mein Lohn sind die Seitenaufrufe. So hopse ich morgen auf meinen Beinen, freue mich darüber und hab sogleich ein paar Kaloriechen verbraucht. Hopse auch du los. 


Tipp für die FeiertagsPause


Genieß deine Kaffeezeit. 

Es muss nicht jedes Mal Kuchen sein. Dekoriere deine Tasse hübsch, leg einen Keks dazu, vielleicht noch ein Glas Wasser? Das ist doch ein Augenschmaus, oder? 



Das Aufschäumen von Milch gelingt am besten mit 1,5%iger; wenn du keinen Aufschäumer hast: 
Gib die entsprechende Menge in ein Gefäß, wärme sie in der Mikrowelle an, schraube einen Deckel auf und schüttle einige Sekunden lang. 

Das Auge isst nicht nur, es trinkt auch mit. Heute, im wahrsten Sinne des Wortes, zur Weihnachtszeit, ganz besonders


herzlichst, eure BiggY

Montag, 26. Dezember 2016

Weck das Rind in dir


Bekommt man da nicht Appetit? Und das ist wirklich kalorienarm.
Fixer Rinderbraten auch Silvester ein Genuss


Dieser Rinderbraten liegt nicht hinter Gittern, aber darauf. Den Bratensaft fang in einer Schale auf. 
Du kannst das Fleischstück alternativ auch in eine Auflaufform geben, Gemüse darum herum drapieren, dann erhält dieses ebenfalls einen köstlichen Geschmack. 



Wenn du es so wie hier servierst, bin ich der Meinung, benötigt du keine Soße. 
Gib das gegarte und schmackhafte Gemüse auf die Beilage. 
Oder du bereitest den Kartoffel-Gratin aus gestrigem Rezept zu.




Zubereitung Rinderbraten asiatische Art

Natürlich bekommt er eine wunderbare Farb-Kruste, wenn du ihn von allen Seiten in Öl anbrätst. Dieses saftige Dunkel klappt aber auch, wenn du diesen köstlichen Sud zubereitest aus:

2 EL Sojasoße, 

2 EL Honig, in der Mikrowelle ein wenig verflüssigt
1-2 EL Zitronensaft, 
2 getrocknete rote Chilischoten, 
150 ml trockener Weißwein, 
80 g Bambusstreifen, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 
2 EL Sesamsamen

Das Fleischstück damit einreiben. Wenn du mit einer Auflaufform arbeitest statt dem Rost, kannst du auch noch 
250 ml Rinderfond mit hineingeben.

Auf 160 Grad im Heißluftherd ungefähr zwei Stunden garen. Ich wende ihn während dieser Zeit zweimal. 
Eine langsame Alternative, wenn es erst in die Kirche geht, wären 4 Stunden Backzeit auf 100 Grad im Heißluftherd.

Bewegung

Eine Idee ist es, im Stehen zu lesen. 
Zum Beispiel meinen Blog. 
Oder nur fernzusehen, wenn du dabei "walkst" Die Fitten unter uns können auch joggen. So gilt nicht die Ausrede vom schlechten Wetter, oder? 
Dann darfst du dir auch mal einen Extra-Keks gönnen. 


Herzlichst, BiggY

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Schwere Last für Knackis?

(piqs/s.piela)

Keine Geschenke für Knackis

Diese Meldung las ich neulich in unserer Tageszeitung. Nein, mit Knackis sind nicht diese herrlich Brühwürstchen gemeint, sondern Gefängnis-Insassen.

Es heißt:
"Das NRW-Justizministerium will, dass künftig keine Geschenk-Pakete mit Genussmitteln mehr in die Gefängnisse geliefert werden dürfen. Die Kontrolle ist zu aufwändig."

Ihr wisst, ich kennen jemanden, der jemanden kennt, der den Polizisten Günter-ohne-h kennt. Dadurch weiß ich, dass es heutzutage verdammt schwer ist, überhaupt in diese kostenlose all-inclusiv-Anstalt zu gelangen. Außer, man hat den Promi-Bonus,  aber gut, den haben halt nicht alle. 

Manchmal schnappt die Polizei einen Einbrecher -zig Mal, und muss ihn wieder freilassen, wegen Platzmangel und Überbuchung. Soll heißen: wer es heute in so eine Sonder-Unterkunft schafft, hat schon eine Menge Potential erwiesen.
Und wo er sich so angestrengt hat, werden ihm jetzt die Genussmittel gestrichen?!

Hallo!?

Ihr wisst, ich biete Beratungs-Telefon an. Und tatsächlich meldete sich abends die blonde Gehilfin eines lokalen Anwaltes  und beschwerte sich: "Hätte unser Mandant das eher gewusst, hätte er vieles anders gemacht."

Ach so: wenn schon kein Leckerli im Knast, dann lieber keine alte Damen oder junge Handtaschenträger überfallen, oder wie?

Ich sollte wirklich nicht parteiisch sein, habe häufig schnell Mitleid, aber ich glaube in diesem Fall muss ich nochmal in mich gehen. 

Herzlichst, BiggY

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Lachsrolle schwimmt davon


Diese Vorspeise passt nicht nur zur Weihnachtszeit auf deinen Tisch. 
Es gibt die schnelle Variante, und eine mit Aufwand. Je nachdem, wieviel Zeit oder Lust du hast, kannst du wählen. 


Lachs oder Lachsforelle ?

Die Lachsforelle enthält weniger Fett und Kalorien, beim Lachs sind es ca 230 auf 100 Gramm, bei der Lachsforelle ungefähr 156 Kaloriechen. Ich schmecke keinen Unterscheid bei diesem Rezept.


Frischkäse XS oder Frischkäse XXL ?

Du kannst einen fettreduzierten Kräuter-Frischkäse besorgen. Alternativ hast du mal Interesse, selber Frischkäse herzustellen? Nimm:

200 Gramm Joghurt, Quark oder Skyr Natur
Gib diesen in ein Abtropfsieb oder auf ein Küchentuch. Damit es nicht rutscht - Deckel drauf und über Nacht abtropfen lassen. 
Morgens kannst du Kräuter, ttalienisch oder asiatischer Art,  dann nach Vorliebe oder mit welcher Hauptspeise es harmonieren soll,  hinzugeben. 


Nun gehts ab auf die Rolle. 

Breite Scheiben von Lachs(Forelle) auf Silber- oder Frischhaltefolie, alternativ Backpapier, aus. 
Belege mit Scheiben von Gurken oder Zucchini, so lernte ich das Rezept kennen, mir persönlich gefällt es ohne aber besser. 
Streiche den Frischkäse auf und rolle das Ganze zusammen bis es aussieht wie ein Lachsbaguette. 

Ab in den Kühlschrank für einige Stunden, dann kannst du es in Scheiben schneiden und auf einer Platte wunderbar anrichten. 

Bewegung 

Komm, mach einfach heut mal einen kleinen Abendspaziergang durch die Siedlung. Bald ist es vorbei, also genieße doch einfach mal die Stimmung und die Dekoration deiner Nachbarschaft. Manche geben sich ja wirklich Mühe.  Ich geh nun auch los.



Einen Tag nach dem 4. Advent, der im nächsten Jahr übrigens auf den Heiligabend fällt, grüßt euch 

herzlichst, BiggY.


Dienstag, 20. Dezember 2016

Zitat und Tipp des Tages zum Glück..





Wenn Du zwei Groschen hast, kaufe dir für einen Groschen Brot, für den Anderen aber Blumen für deine Seele.

Glaube daran, dass dich der zweite Groschen ähnlich rettet wie den Hungernden das Brot. 

Tipp 


Verwöhne deine Seele ebenso wie deinen Körper. 

Gönn dir regelmäßig etwas Gutes. Warte nicht immer darauf, dass andere das tun. Du weißt besser, was du (nicht) willst, was du (nicht) brauchst. 


Nimm bewußt das Gefühl der Zufriedenheit in dir auf, dass sich in deinem Bauch ausbreitet. (Dazu muss dieser übrigens nicht anschwellen.)

Wenn es dir so richtig gut ergeht - teile dieses Gefühl. Sei es durch ein Lächeln, wenn du an einer Ampelkreuzung stehst, oder der Supermarktkassiererin einen richtig schönen Feierabend wünschst. 

Du glaubst nicht, wie viel Freundlichkeit du zurück erhältst. Und das mögen wir schließlich alle, nicht wahr? 

Ich habe eine liebe Bekannte, sie ist Nonne. Ich hielt einige Kurse mit ihr gemeinsam ab, wir waren ein dolles Paar. Sie klein, ich groß. Sie überzeugt, ich zweifelnd. Sie in langer Robe, ich in kurzem Rock. Doch der Zulauf war gewaltig. Jedenfalls waren wir eines Abends zu Zweit Pizza essen, und sie gestand mir: 

"Ooo gut bin ich gar nicht. Meine Freundlichkeit ist purer Egoismus. Wenn ich nett zu den Menschen bin, sind sie das auch zu mir."

Ja, jeder hat so seine Mucken. Ich auch. Ich kann Aggressivität und Unhöflichkeit schlecht ertragen, ohne dass ich leide. Ähnlich wie sie bin ich also eigentlich immer höflich. Und bekomme das zurück. 

Glaub mir. 

Oder zweifle. 

Aber versuche es mal, wenn du magst.



Herzlichst, BiggY, 
jetzt auch auch http://ww-tipps-rezepte.blogspot.de 

Montag, 19. Dezember 2016

Leichter Weihnachtskeks




Jedes Plätzchen findet hier sein Plätzchen - aber nicht auf deinen Hüften! Du kannst sie auf einen Teller legen, auf einen Schaschlik-Spieß schieben, aufschichten oder einen Eierkarton mit feinem Grün auslegen und sie hineingeben. Die Dekoration macht schon immer viel fürs Auge aus, nicht wahr? Also lass deiner Fantasie ebenso freien Lauf wie deiner Kreativität.

Rezept für Mandel-Cranberry-Kekse 

unter 100 Kaloriechen

Du benötigst für ca 30 Stück a 30 Kaloriechen

- 1 Esslöffel Haferkleie
- 1 Esslöffel Chiasamen (alternativ Leinsamen?)
- 50 Gramm Cranberrys oder andere Beeren nach Geschmack
- jeweils 25 Gramm gemahlene Mandeln und Mandelstifte oder Haselnüsse, aber Achtung: manche reagieren allergisch. Infusion für allergischen Schock bereithalten.
- 40 Gramm Quinoa gepoppt (hoher Nährstoffgehalt, glutenfrei, senkt Blutzuckerspiegel, erfolgreich gegen unerwünschte Darmpilze, bekämpft bei Manchem Migräne durch seine Inhaltsstoffe )
- 35 ml Honig, wähle eine Sorte nach deinem Geschmack
- 1 Ei
- eventuell 25 Gramm Sonnenblumenkerne.

Chiasamen in 2 Esslöffel Wasser einweichen. Restliche Zutaten mit vermengen. Bei 180 Grad ca 10 Minuten backen. 
Form gibst du, indem du mit einem Löffel Häufchen auf das Backblech setzt, oder die Masse in Förmchen füllst, die du vorrätig hast. Ich habe es sogar schon in Mini-Muffin-Formen probiert und fand es prima. 
(Für Max)

Ich selber fand dieses Rezept anfangs schwierig, und mag es erst zubereiten, seit Kleie, Quinoa und Chiasamen Einzug in meine Küche hielten. Für eine gesunde Ernährung kannst du es gut verwenden und vorrätig haben. Immer extra einkaufen für jede Kleinigkeit gefällt mir wenig. Dazu lesen wir im kommenden Ernährungsjahr noch mehr. 

Bewegung

Alle Büromäuse oder Hausfrauen, die am Tisch sitzen: 
Pobacken fest anspannen. Bauch Richtung Nabel. Die Spannung halten, das erhält vielleicht auch die Spannung mit deinem Liebsten? Bleib fest in der Mitte, wiederhole diese Übung beständig. Nur eine feste Mitte sorgt dafür, dass du weniger Rückenbeschwerden erlebst. 


Nein, man MUSS nicht zunehmen über die Feiertage, das ist nicht Pflicht, sondern Kür.



Herzlichst, schmunzelnd, BiggY 

Freitag, 16. Dezember 2016

Pretty Woman deckt dein Tischlein zur Weihnacht


Weihnachts-Menü

Hast du Lust? Es lecker zu gestalten, so dass dir die Herzen deiner Gäste zufliegen, aber die die Kalorien? Fangen wir ganz vorne an, bevor es an die Leckereien geht.

(Foto:VolkerHarmann)

Heute siehst du, wie du deine Tafel perfekt decken kannst. 

Fang an mit der Tischdecke. 


Sie soll gerade liegen, der Oberbruch, also die Falte, nach hinten in den Raum zeigen.(Wusste ich auch noch nicht.)

Die Sitzkante der Stühle berühren die herabhängende Decke, als würden sie diese sanft küssen. 

Wer hat, markiert das jeweilige Revier des Gastes mit einem Platzhirsch ... Platzhalter ... sorry, Platzteller. 

Das Besteck wird von außen nach innen drapiert, soll heißen: Ganz außen für die Vorspeise, dann nach innen hinweg für Suppe, Zwischengang, Hauptgang. 

Fehlt dir ein Fischbesteck? Ersetzte es durch Löffel und Gabel. Versteck es aber nicht unter dem Tellerrand, sonst denken deine Gäste, es wäre schmutzig oder hätte unschöne Kalkflecken. 

Die Gläser stell oberhalb der Messern auf. Ebenfalls gilt: dein Gast trinkt sich von außen nach innern vor, also stell das Wasserglas nach außen. Wasser ist nun mal billiger als Wein. 




Zum Benimm sei angemerkt: 


Handyspielerein sind nicht erlaubt. 

Unauffälliges Füßeln  ist jedoch unterhaltsam, wenn die Gesellschaft einfach zu steif ist. 




Servietten 

schön zu falten hat mir hier gut gefallen:
http://youtu.be/kqMjNHZLy_8


Morgen geht´s hier weiter mit leichten Weihnachts-Rezepten, ok? 

Herzlichst, BiggY

Dienstag, 13. Dezember 2016

Weihnachtsdessert schlägt leicht zu Buche


Dessert

Ja, ich weiß, "Diät"-Rezepte zur Vor-Weihnachtszeit sind so eine Sache. Meist keine gute, zumindest keine beliebte. Aber mal ehrlich: Wir stöhnen doch alle unter der Überlast der Einladungen zu dieser wunderbaren Zeit. Wäre es nicht herrlich, etwas Köstliches zu kreieren, und niemand bemerkt, dass er gesundes Protein zu sich nimmt, das mit weniger als 100 Kaloriechen daherkommt? 

Und sieht diese Leckerei auf dem Foto nicht wunderbar aus? 


Rezept


- 200 Gramm Haferflocken
- 500 Gramm Skyr oder einen anderen proteinreichen Magerquark
- 6 Eier
- 60 Gramm Proteinpulver. Ich liebe den Geschmack "Stracciatella". Aber auch Mandel oder Kaffee sind ein wunderbarer Genuss
- 20 Gramm gehackte Mandeln
- 60 Gramm getrocknete Himbeeren oder andere, je nach Lust und Laune.
- man kann noch 15 Gramm Süßstoff hinzugeben, aber ich finde das muss man nicht. 
- Mit einer Prise Kakao oder dunklem Proteinpulver bekommst du dunkle Würfel

Vermenge alles miteinander. Lege ein Backblech mit Backpapier aus, und streiche die Masse zwei bis drei Zentimeter dick darauf. Dann backe das Ganze 25 Minuten bei 180 Grad. 

Du kannst abschließend ca 64 Würfel zuschneiden. Schau, wie du sie hübsch anrichtest. Dekoration macht immer viel aus, oder? 

Sie sind natürlich auch prima als Mitbringsel in einer durchsichtigen Tüte oder einem Glas mit Dekoband.

Viel Spaß und guten Appetit

Herzlichst, BiggY

Montag, 12. Dezember 2016

Gewogen und für leicht befunden

Oh Schreck ...Reynolds auf www. birgit-nitschkes.blogspot.de 

Schinken-Chips - ein super Rezept !


Meine Lieben. Hier mein versprochenes Lieblings-Rezept. Kostengünstig, lecker - und definitiv eiweißreich. Zu diesem Thema kommen wir aber noch. 

Ihr kennt dies?
Meistens kommt abends der kleine Hunger und legt sich zu dir auf die Couch. Du machst dich breit, er macht sich breiter. Irgendwann wird es im Fernsehen spannend, und du vergisst ihn. Verdrängst ihn vielleicht sogar?
Doch gerade, als eigentlich alles gut ist, beginnt eine langweilige sieben-Minuten-Werbepause, und schwups - macht dieser Schlingel erneut auf sich aufmerksam, drückt und bohrt, bis dass ... du nachgibst?! 

Wenn du solche oder ähnliche (Abend-)Situationen kennst, sorge vor. Statt zu Kartoffel- oder Brotchips (nein, die sind auch nicht besser!!!) zu greifen, bereite dir Schinken-Chips vor. 

Rezept

Nimm pro Person ca 100 Gramm mageren Schinken oder Lachsschinken. Lege ihn auf ein Blech, schiebe dies in den Backofen. Ob vorgeheizt oder nicht, ist egal. Hauptsache, der kleine Hunger heizt dir nicht so richtig fies ein. 

Tipp 1

Backe das Ganze ca 10 bis 15 Minuten, verzehre es warm. Oder bereite eine Portion davon zu, und futtere sie am nächsten Tag kalt. 


Tipp 2 

Wenn es schneller gehen soll: ab in die heiße Teflon-Pfanne, von jeder Seite zwei Minuten braten. 


Heißer Tipp 3

Noch schneller? Für ein paar Sekunden ab in die Mikrowelle. 



Ein Genuss, sowohl für dich, wie auch den kleinen Hunger. 
Er ist ja auch nur ein armer Abhängiger. 
Von dir Abhängiger!


Das Schönste des Ganzen: diese Leckerei hat nur 100 Kalorie-chen, liefert dir aber ca 25 Gramm Eiweiß für eine gesunde Muskulatur. 
Mehr zu diesem lebenswichtigen Thema hier in Kürze. 

Herzlichst, BiggY

Samstag, 10. Dezember 2016

Tipp des Lebens



Gleiches Verhalten führt zu gleichem Ergebnis...




Ist es mutig, etwas Neues zu wagen? Und sei es, im Ruhrgebiet Dirndl zu tragen? (Haben wir hier eigentlich eine typische Tracht, außer Jeans verschiedensten Sitzes, Turnschuhe und/oder Pumps?)



Oder Lederhose? Ich gestehe: das ist nicht meine übliche "Tracht".

Begib dich auf fremde Pfade, es müssen ja nicht gleich Ufer sein.  Dadurch versucht es dein Kopf automatisch mit einer Art Gehirn-Jogging. 

Deine Gehirnzellen neue Verbindungen her, wenn du in Situationen unterwegs bist, die nicht auf der Homepage deiner Geburtsurkunde verzeichnet sind.

Wag Neues. 


Bei mir war es das Tauchen, was auf meiner never-to-do Liste stand.

Heut bin ich froh, mich gewagt zu haben. So lernte ich Lebewesen und Landschaften über und unter Wasser kennen, was meinen Horizont in mehrfacher Hinsicht enorm erweitert hat. Den der Haie auch: Sie haben erkannt, auch ich bin Freund, keine Futter.


Trau dich also, wenn du mal darüber sinnierst, ob du nicht eigentlich, vielleicht, also gegebenenfalls ... etwas ändern könntest! Egal, ob du über eine Ernährungsumstellung, eine berufliche oder private Änderung nachdenkst ... Diskutiere es mit anderen, lass deren Meinung gelten, und klaube davon, was dir nutzt, dich weiterbringt. Bewege dich nicht auf altbekannten Gehirn-Jogging-Pfaden, lasse neue Anregungen zu. 

Hüpf auf deinen Beinen und freu dich über die vielfältigen Möglichkeiten, die sich anpreisen. Nutze sie. Es wird dir guttun. 

Herzlichst, Birgit

Freitag, 9. Dezember 2016

Stehend leben statt sitzend sterben



Mein neuer Schreibtisch

Neulich wollte ich voller Vorfreude nach einem neuen Schreibtisch im weltweiten Netz suchen, da stieß ich auf folgenden Warnung:


"Anstatt wie unsere Vorfahren durch die Wälder zu ziehen und Nahrung zu sammeln, sitzen wir heute im Auto, am Schreibtisch und vor dem Fernseher. Was daran so fatal ist? Sitzen kann tödlich sein! Das hört sich im ersten Moment nach einem Scherz an, aber zahlreiche Studien beweisen, dass Sitzen sehr schädlich für unsere Gesundheit ist."

Auf der Seite eines Herstellers namens Ergotopia lese ich also vom schleichenden Tod, der uns sitzend überfällt, von zunehmenden Depressionen bis hin zur Herzerkrankung, im Schnitt 7,8 Kilo Gewichtszunahme pro Jahr, vom gesteigerten Krebs- und Diabetes Risiko bis hin zur Hirnschrumpfung - Entschuldigung, wer soll da nicht depressiv werden?



Klar, meine Blogger-Gemeinde will weiterhin Lebendiges von mir lesen, also legte ich mir einen - Pardon: stellte ich mir einen Stehschreibtisch ins Wohnzimmer. 

Ja, nicht ins Büro, der Blick in den Garten soll mich bitte erheitern.





Jetzt steh ich hier und frage mich: soll ich mich auf den Schreck erstmal setzen?
Viel zu gefährlich.
Ich leg mich lieber hin.

Herzlichst, BiggY

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Bewegt Richtung Weihnachten

(PauloClaro/piqs)


Marschrichtung? Weihnachten!


Jetzt kommt eine wunderbare Zeit auf uns zu. Wir möchten (sie) gern genießen. Uns auch mal eine Leckerei gönnen. Wie können wir diese Sünderin wettmachen, ohne dass zum Jahresbeginn dieses Wettrennen Richtung Ernährungsgruppe losgeht? 


Kommt in Bewegung


Bewegt Richtung Weihnachten ist doppelt schön: im Sinne von Ergriffenheit darfst du diese wunderbare Emotion genießen. Gönn sie dir, bewußt, ohne Streß. 
Auch ich liebe sie.

Mit körperlicher Bewegung zum Weihnachtsfest zu stapfen  hingegen hilft dir, fit zu bleiben. 

Bewegung ist gut, vor allem für dein Herz, deinen Kreislauf, deine Gelenke, deine Durchblutung. 


Tipps


- Nimm öfter die Treppe. 
- Verlagere beim Zähneputzen dein Gewicht auf ein Bein, spanne die Oberschenkel- und Pomuskeln an.
- Stell dich zwischendurch immer wieder mal auf beide Beine, schiebe das Gesäß zurück, dabei ein wenig in die Knie gehen. 
- Oder, jetzt sofort: Rücken weg von der Lehne, Bauchmuskeln anspannen, den Oberkörper nach vorne schieben. So bleib, bis du hier zu Ende gelesen hast. (Jetzt müsste ich eigentlich noch vierzehn Seiten schreiben, damit es sich so richtig für dich lohnt.) Spann jetzt noch die Oberschenkel- und Gefäßmuskeln an. Press die Knie aneinander.

Auf leichte Art verbrennst du zusätzlich ein paar Kaloriechenn, je öfter - desto mehr. Und vielleicht entwickelst du mehr und mehr den Wunsch, dich in Zukunft öfter zu Bewegen. Oder gar Sport zu treiben.

Gewöhn dir Bewegung im Alltag an, dann wird dein Körper sich das Schlappsein abgewöhnen. Und jetzt erhebe mich von meinem Schreibtischstuhl und gehe mit gutem Beispiel voran. 


Herzlichst, BiggY

Freitag, 2. Dezember 2016

Mit Schlaf gegen Rast-und Ruhelosigkeit?


Schlaf und träum heute Abend ... sehr gut


Der Tag geht dahin, du hattest ein Auf und Ab? Ruhephasen  wechselten mit lebhaften Momenten; Langeweile mit Arbeit? Du hattest gute Gespräche, oder zu viel schweigsame Momente?

Deine Stimmung hat vielleicht mehrfach gewechselt, nicht jeder Mensch ist den ganzen Tag über auf gleichem Gefühls-Niveau. 

Inzwischen hören und lesen wir wieder und wieder von Menschen, die nach ihrem Tagesgeschehen unter Schlaflosigkeit leiden. 

Schlaflosigkeit

Ein Wunder? Kein Wunder. 

Überlege, jeder Tagesmoment wäre eine weiße oder schwarze Perle, die in deinem Gehirn hin und her rollen. Das erzeugt Unruhe. 

Ruhe 

So, wie Kinder abends ihr Zimmer aufräumen, sortiere die Perlen in deinem Gehirn, bevor du den Feierabend einläutest. Spätestens jedoch, bevor du zu Bett gehst. 




Stell dir deine Gehirnwindungen vor. An verschiedenen Stellen haben sie kleine, rundliche Vertiefungen. Rolle jede Perle, sei sie hell oder dunkel, in die passende Lücke. Wünsche ihr eine gute Nacht, und schließe einen fiktiven Deckel darüber, damit sie nicht wieder hinaus kullert. 


"Morgen fangen neue 100 Jahre an."


"Schlaf erst einmal eine Nacht darüber." 
Diese Ratschläge kennen wir alle, und glaube mir, man kann lernen, sie zu beherzigen. Wenn es in deinem Kopf kullerlaut zugeht - wie sollst du dann zur Schlafruhe finden? 

Wenn alles an seinem Platz ist, das Gehirn seine Datenbahn frei gegeben hat, träume dich beim Einschlafen davon. Zu Ereignissen, die du als schön empfunden hast. 

Selbsthypnose

Noch besser: Visualisiere Wünsche und Ziele, stelle dir beim Einschlafen vor, wie sie aussehen, wie du dich fühlen würdest, wenn du sie bereits erreicht hättest. Selbsthypnose ist für mich eines der effektivsten Hilfsmittel unserer Zeit. Und nichts esoterisches, sondern eigentlich "nur" eine Technik, wie du dich selber auf eine Sache konzentrierst, fokussierst.

Mehr zu diesem Thema findest du bei neobooks oder allen ebook-Lieferanten  unter "Hypnose Selbsthypnose Birgit Nitschke" oder hier: 
https://www.amazon.de/Hypnose-Selbst-Hypnose-Knallvergnügt-Birgit-Nitschke-ebook/dp/B013L5E73G/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1480669966&sr=8-1&keywords=nitschke+hypnose

Für dein knallvergnügtes (Erfolgs-)Leben. 
Im Wachen wie im Schlafen. 

Herzlichst, BiggY

Dienstag, 29. November 2016

Joghurtkulturen gegen Teekräuter?


Du suchst ein leckeres Abendgetränk? 


Kannst dich nicht entscheiden, ob Joghurt oder Tee  deinen  Nachmittag oder Feierabend einleiten sollen? Ist Sekt wie Selters - du kannst alles haben. 

Rezept 


- Nimm pro Person 125 Gramm Trinkjoghurt oder Skyr, mische gegebenenfalls mit Wasser
- Bringe 125 ml Wasser zum Kochen, lass es ein kurz abkühlen, damit der Joghurt nicht flockt.

Gib beides zusammen in ein Glas oder Kanne, je nach Menge
Füge nach Vorliebe, 
- 5 Löffel schwarzen Tee, Vanilletee/ Zimttee/ Christkindltee etc hinzu.

Für die Eiligen unter euch: verfeinere das Ganze lediglich mit Vanille und Zimt, das geht schnell, und mir schmeckt es genauso gut. 

Dazu einen Keks, eine Kerze an, schöne Musik...und fertig ist der Adventsgruß. 

Herzlichst, BiggY

Montag, 28. November 2016

Von Wünschen und Bloggern



Wie gut wir anderen Ratschläge erteilen können. Doch finden wir selber auch immer wieder die eigene Nase, an die wir uns fassen?


Im August 2014 begann ich zu bloggen. Seit dem verzeichne ich über 7 Millionen Seitenaufrufe, habe über 1.400 follower, was ich großartig finde. 

Ich erhalte viele private Nachrichten und Fragen zu den Themen Ernährung, Gesundheit, Partnerschaft, wie finde ich einen guten Therapeuten ... ihr könnt euch vorstellen, wie viel Zeit das Antworten kostet. Ohne dass es euch etwas kostet. Und immer wieder stellt man mir und den KollegInnen die Frage: 

Warum schreiben Blogger überhaupt?


Nun ... zum einen freuen sich die Partner von Bloggern. Sie haben besonders viel von ihren Liebsten. Sogar nachts sehen sie sie häufiger, als normalen Menschen das vergönnt ist. 


Kaum geht das Licht aus, fällt dem Blogger noch etwas Wichtiges ein, was er sich unbedingt notieren muss. 


Licht wieder an. Verflixt, wo ist der Kuli? Moment, da! 
"Bin schon fertig."

Zehn Minuten später. "Ach, nur eins eben kurz..."
Licht an. Schreib. Licht aus. 
Zwei Stunden später, Blogger hat zuviel (Wasser!) am Abend beim Schreiben getrunken, muss zum Örtchen. Natürlich im Dunklen, man will ja nicht stören. Im Bad summt eine Fliege. Setzt sich auf den Oberschenken, das kitzelt auf der Haut. 

Haut? 


Da fällt dem Blogger etwas ein. Zurück im Ruhegemach schnell die Bettlampe an, die paar Stichworte notieren, Büchlein und Stift weg, ups, Mist, jetzt ist er aufs Parkett geknallt. Blogger-Gatte schreckt hoch:

"Ist was passiert?"
Bloggerin wispert: 
"Sorry, bin schon still." 
Licht aus. 
Schlafen. 

Schlafen?


Das mit der Fliege, und den Sensoren auf der Haut, ob das die Leser interessant finden? Warum man zum Beispiel an einer Stelle den Einstich der Spritze nicht spürt, an anderer sehr wohl, und sich sogar noch ein blauer Fleck bildet? Aber, hatte ich das Thema Haut nicht neulich schon?

Aufstehen. Im Dunklen ins Büro schleichen, Licht an, Computerbildschirm, aus ist der PC eh nie. Scroll, blätter, schau ... nee, nichts von Haut. Gut. Licht ... oh, Rollade nicht runter; und der Nachbarjunge kommt gerade mit seinen Freunden heim, sieht mich um zwei Uhr nachts hier herumschleichen wie einen Einbrecher ohne Schlafanzug, aber mit Schlafentzug. Mist. 

Jetzt aber ins Bett. Boah, sind meine Füße kalt. Ich schieb sie mal rüber, auf der rechten Betthälfte ist es immer warm. Ein kleines Schnauben. Ich verharre still. Also, nicht ich natürlich, ich erzähle ja von irgendeinem Beispiels-Blogger. 

Was höre ich? Blogger-Gatte schnarcht? Dabei hatte er neulich doch diesen Eingriff, der  ... ob andere Frauen DAS interessieren würde? 

Das Thema schnarchen 

Wie man trotzdem schlafen kann, und ob so eine Op etwas nutzt? 

Nochmal Licht an? Nein, lieber nicht. Ich kann, glaub ich, auch so schreiben, versuche es mal....

Eine Stunde später, endlich eingeschlafen, schellt des Gatten Frühdienst-Wecker. Wie lieb er ist:
"Du kannst ja noch liegen bleiben, hast heut Nacht unruhig geschlafen, oder?"

Küsschen, Tschüsschen.

Liegenbleiben!?


Ich habe inzwischen so viel Kopfkino laufen, das geht gar nicht, außerdem ist es auch schon fast 5 Uhr. Nur eben warten, bis Blogger-Gatte weg ist, damit man nicht wieder hört:" Du bist verrückt."

Dann ins Büro, Rollo runter, damit die gleich erwachenden Gassigeher mich so nicht hier sitzen sehen. 

Der Tag vergeht mit Sprechstunde, Überlegen, Beraten, Recherchieren, Posten, Gesprächen, die Kurzgeschichte einer Kollegin rezensieren, schreiben, den Plot des Romanes überarbeiten, Kommentieren, Nachmittags-Sprechstunde, Hausarbeit, Schreiben, Überlegen, andere Blogs beehren, schöne Bilder suchen, Urheberrecht beachten ... nach 15 Stunden ist Feierabend. Posts sind fertig. Ich habe Hunger. 

Oh. 

Rezept?


Ja. Ein Rezept, ein schnelles, DAS interessiert doch jeden Leser, ob berufstätig oder nicht. Fix zubereitet, lecker, mit Zutaten, die wir stets zu Hause haben. Nicht zu schwer, damit es noch für ein paar Stücke Feierabend-Schokolade reicht, oder ein paar Nüsschen?

Also, ich hab in meinem Kühlschrank ... ja, das geht ... dazu nehme ich hier die ... wo ist die Kamera, ich mache Bilder, und kann das ja nach dem Essen einstellen. 
Wobei ...

Dann ist es für viele zu spät. Also besser erst einstellen, dann essen. 

Als ich  bzw.  beschriebener Blogger abends ins Bett geht, vergisst er, den Wecker zu stellen, die Socken auszuziehen, das Fenster zu schließen, die Rollos hinab zu fahren, Licht in der Diele auszumachen ... aber das Notizbuch liegt am Bett!
Hm- doch wo ist der Gatte? Der hat doch nicht das Nahe gesucht und ruht im Nebenzimmer? Wobei - wäre das eine Lösung ... darüber könnte man doch vielleicht mal schreiben. Und auch, wie sinnfrei viele der angepriesenen Behandlungen sind ... hm ...



Ja, so geht das. Wir blogger denken, sinnieren, schreiben, beantworten. Und dann? 

... wird jemand aufmerksam und bittet: jetzt schreib endlich dein Buch. Denn das ist es doch, was du gern möchtest, schon früher als Wunsch hattest.


Mit alten Wünschen lassen sich neue Wege beschreiten.


Ich hatte (unter Anderem!)  drei große Lebensträume: 

1. mindestens ein Kind zu bekommen. 
2. einen Motorradführerschein zu machen und 
3. zu schreiben. 

Ja, mit alten Wünschen lassen sich großartig neue Wege beschreiben. Deshalb blogge und schreibe ich. 

Aktuell einen neuen Ratgeber (nach meinem kleinen Erstversuch/ebook über Hypnose und Selbsthypnose). Und ich überarbeite endlich mein Manuskript. Auch ein alter Wunsch. 

Wir lesen uns. 
Wieder und wieder. 
DANKE für eure Treue.

Herzlichst, BiggY